Telematik im Gesundheitswesen

Was lange währt... Erprobung angelaufen

März 2017

Der letzte große Schritt hin zum bundesweiten Rollout ist getan: Seit Ende letzten Jahres läuft die Erprobung von Telematikinfrastruktur und Online-Abgleich der Versichertenstammdaten in der Testregion Nordwest. Mit der Freigabe des Anschlusses an die Telematikinfrastruktur am 19. Dezember 2016 hatte die gematik für die insgesamt 500 teilnehmenden Arztpraxen und sechs Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein hierfür den Startschuss gegeben.

Bis Ende Januar 2017 hatten bereits rund 75.000 Onlineprüfungen und eventuell notwendige Updates der Versichertenstammdaten in der geforderten Performance stattgefunden. Noch vor Ende des ersten Quartals 2017 sollen auch alle 506 Erprobungsteilnehmer angeschlossen sein.

Die Erprobung wird begleitet durch eine wissenschaftliche Evaluation der Friedrich-Alexander-Universität. Sie ermittelt, wie die Abläufe in den Praxen aufgenommen werden, also die Akzeptanz bei Ärztinnen und Ärzten, Fachpersonal und auch Versicherten. Darüber hinaus wertet die gematik fortlaufend die technischen Protokolle aus, sodass ggf. bereits im Verlauf der Erprobung einzelne Komponenten der Telematikinfrastruktur verbessert werden können.

Ausreichend Erprobungsergebnisse bis Ende Juni 2017

In der Testregion Südost wird es aufgrund von Lieferschwierigkeiten des dortigen Losnehmers keine durch die gematik beauftragte Erprobung des Versichertenstammdatenmanagements (VSDM) geben. Stattdessen wird nach derzeitigem Stand der Losnehmer in Sachsen und Bayern voraussichtlich ab Herbst dieses Jahres einen VSDM-Feldtest mit ebenfalls rund 500 Erprobungsteilnehmern in eigener Verantwortung und auf eigene Kosten durchführen. In die reguläre Erprobung steigt die Testregion Südost erst dann wieder ein, wenn die Qualifizierte Elektronische Signatur erprobt wird.

Kartenlesegerät für elektronische Gesundheitskarten

Der Verzicht auf eine VSDM-Erprobung in der Testregion Südost hat keinerlei Auswirkungen auf den Start des Online-Produktivbetriebs. Denn allein durch die Erprobung in der Testregion Nordwest werden ausreichend signifikante Erprobungsergebnisse vorliegen, die einen entsprechenden Beschluss der Gesellschafterversammlung bis zum 30. Juni 2017 möglich machen.