Selbstverwaltung

Neuer Verwaltungsrat nimmt Arbeit auf

März 2018

Am 17. Januar 2018 traf sich der im Dezember neu gewählte Verwaltungsrat des GKV-Spitzenverbandes zu seiner konstituierenden Sitzung in Berlin.

Die 52 Vertreterinnen und Vertreter von Arbeitgebern bzw. Arbeitgeberinnen und Versicherten bestätigten dabei ihre Vorsitzenden Dr. Volker Hansen und Uwe Klemens für eine weitere Wahlperiode. Beide übernehmen alternierend in den kommenden sechs Jahren die Spitze des Verwaltungsrates und vertreten sich gegenseitig. Der Vorsitz wird abwechselnd für je ein Jahr geführt, er wechselt jeweils zum 1. Juli eines Jahres. Zunächst hat Dr. Volker Hansen (AOK Nordost) als Arbeitgebervertreter den Vorsitz inne, bevor das Amt am 1. Juli 2018 auf den Versichertenvertreter Uwe Klemens (TK) für das folgende Jahr übergeht.

In der konstituierenden Sitzung wurden zudem die Vorsitzenden und Mitglieder der bestehenden vier Fachausschüsse Grundsatzfragen und Gesundheitspolitik, Organisation und Finanzen, Verträge und Versorgung und Prävention, Rehabilitation und Pflege gewählt. Darüber hinaus soll ein fünfter Fachausschuss zum Thema Digitalisierung eingerichtet werden.

Die Mitglieder des neu gewählten Verwaltungsrates GKV-Spitzenverband

Die Mitglieder des neu gewählten Verwaltungsrates des GKV-Spitzenverbandes

Hintergrund

Alle sechs Jahre, stets nach den Sozialversicherungswahlen, tritt die Mitgliederversammlung des GKV-Spitzenverbandes zusammen, um den Verwaltungsrat für die kommende Amtsperiode zu wählen. Die Mitgliederversammlung besteht aus Delegierten der dann neu gewählten Verwaltungsräte der einzelnen gesetzlichen Krankenkassen. Die Sitze und Stimmen des von ihr gewählten Verwaltungsrates ergeben sich proportional aus den Versichertenanteilen und bilden so die wettbewerbliche Struktur der gesetzlichen Krankenversicherung ab. Eine Liste aller neu gewählten Mitglieder des Verwaltungsrates des GKV-Spitzenverbandes finden Sie hier.